ScaDS Logo

CENTER FOR
SCALABLE DATA ANALYTICS
AND ARTIFICIAL INTELLIGENCE

News

Neues Machine-Learning-Cluster für ScaDS.AI

Im Februar wird im Rechenzentrum der TU Dresden (LZR) ein neues HPC-Cluster in den Nutzerbetrieb übergeben, das besonders für das maschinelle Lernen ausgelegt ist. Es wurde aus einem Sonderbudget des BMBF für unser Kompetenzzentrum ScaDS.AI Dresden/Leipzig finanziert.

Nach europaweiter Ausschreibung erhielt die NEC Deutschland GmbH den Zuschlag und konnte im Dezember 2020 mit der Installation beginnen. Herzstück und wesentlich für die Rechenleistung sind die insgesamt 272 A100-GPUs der Firma NVIDIA. Je acht dieser GPUs sind in jedem der 34 Compute-Knoten enthalten. Ihre jeweils theoretische Maximalleistung an Floating-Point-Operationen liegt bei mehr als 2,6 PFlop/s bei 64-bit bzw. mehr als 5,3 PFlops/s bei 32-bit. Damit ist das System voraussichtlich schnell genug für einen Eintrag in der kommenden Top500-Liste im Juni 2021.

Jeder Knoten bietet darüber hinaus einen großen Hauptspeicher von 1 TB und einen lokalen NVMe-Zwischenspeicher von 3,2 TB, um die GPUs schnell mit Daten zu versorgen. Über je zwei HDR-Infiniband-Anschlüsse mit zusammen 400 Gbit/s ist für eine schnelle Anbindung an den zentralen HPC-Speicherkomplex gesorgt. Die maximale Energieaufnahme eines Knotens beträgt 4,8 kW. Für eine hohe Energieeffizienz bei gleichzeitiger Nutzung der Abwärme sorgt eine direkte Warmwasserkühlung. 

Das neue Rechencluster wird in die bestehende Hochleistungsrechnerinfrastruktur des ZIH integriert und vorrangig für die Forschung des Kompetenzzentrums ScaDS.AI Dresden/Leipzig zur Verfügung stehen. Insbesondere die Ausführung hochparalleler Anwendungen, die Methoden der künstlichen Intelligenz zur schnellen Datenanalyse einsetzen, werden von diesem effizienten System profitieren und sowohl die Modellentwicklung als auch die Aussagekraft von Analysen voranbringen. Derzeit befindet sich das System in der Abnahmephase und steht für erste Tests mit wissenschaftlichen Anwendungen zur Verfügung. Der Zugang kann über einen HPC-DA-Projektantrag auf den HPC-Webseiten des ZIH beantragt werden: https://tu-dresden.de/zih/hochleistungsrechnen/zugang