ScaDS Logo

COMPETENCE CENTER
FOR SCALABLE DATA SERVICES
AND SOLUTIONS

News

Das Gene Myers Lab des MPI Dresden (CSBD) und das Computer Vision Lab Dresden erhalten den Preis für das beste Forschungspapier der British Machine Vision Conference 2016.


Das Forschungspapier “Mapping Auto-context Decision Forests to Deep ConvNets for Semantic Segmentation” von David Richmond und Kollegen wurde mit dem renommierten Best Science Paper Award der British Machine Vision Conference (BMVC) ausgezeichnet. Die Konferenz fand 2016 in York statt. Die BMVC gehört zu den internationalen Top-Konferenzen im Bereich Computer Vision. Von 365 eingereichten Arbeiten wurde eine Arbeit mit dem Best Science Paper Award bedacht.
Das Forschungspapier entstand in einer Kooperation zwischen dem Gene Myers Lab des MPI Dresden und dem Computer Vision Lab Dresden von Prof. Carsten Rother der TU Dresden. Die Autoren untersuchten den Zusammenhang zwischen den beiden bedeutendsten Techniken für das Problem der semantischen Segmentierung aus dem Bereich des Maschienenlernens. Die Autoren zeigen, dass beide Techniken ineinander überführt werden können, was die Kombination der jeweiligen Vorteile erlaubt. Insbesondere kann die hohe Flexibilität von Neuronalen Netzen mit der hohen Effizienz von Entscheidungsbäumen verbunden werden.

Weiterführende Informationen sowie der Link zur Veröffentlichung finden sich auf der Konferenz-Homepage: http://www.bmva.org/bmvc/2016/papers/paper144/index.html