ScaDS Logo

COMPETENCE CENTER
FOR SCALABLE DATA SERVICES
AND SOLUTIONS

ScaDS zu Besuch beim Akademischen Club Leichtbau e.V. an der TU Dresden

Die zentrale Aufgabe des Service Center ist die Förderung des interdisziplinären Austausches und der Kooperation zwischen Informatik und Experten der Anwendungsforschung. Daraus sollen neue Anwendungsfelder für die entwickelten Methoden erschlossen werden aber auch neue Herausforderungen identifiziert werden.

Vor diesem Hintergrund folgte Dr. Peter Winkler, Mitarbeiter des Dresdner Service Centres, der Einladung des Akademischen Club Leichtbau an der TU Dresden e.V. (ACL) zum Themenabend „Big Data“. In gemütlicher Runde im „Augustiner an der Frauenkirche“ gab Dr. Winkler in seiner Präsentation einen Einblick in das Kompetenzzentrum und stellte einige Anwenderbeispiele des ScaDS vor, darunter die Multiskalen-Visualisierung von FE-Simulationen und die Erkennung von Strukturen in topografischen Karten. In der anschließenden Diskussion wurden Big Data Herausforderungen insbesondere im Bereich der Material- und Ingenieurwissenschaften aber auch im Allgemeinen diskutiert.

Der Akademische Club Leichtbau an der TU Dresden e.V. (ACL) versteht sich als eine etablierte Diskussionsplattform zum Wissens- und Technologieaustausch zwischen Industrie und Forschung im Bereich hochkomplexer Leichtbau-Systementwicklungen. Hierfür bedarf es eines gut und dicht geknüpften Netzwerkes aus Wissenschaft und Anwendung. Bei regelmäßigen Stammtischtreffen mit ausgewiesenen Experten als Referenten werden aktuelle Trends und Entwicklungen aus Industrie und Forschung diskutiert.

 9. 2. 2016 Robin Höhne